Katzenpsychologie Ablauf

1. Hausbesuch:

Für eine Diagnosestellung ist ein persönlicher Besuch bei Ihnen zu Hause unerlässlich. So kann ich mir ein genaues Bild über das Problem und die Lebensumstände Ihrer Katze machen.
Viele gezielte Fragen ermöglichen es mir, Ihnen bereits vor Ort eine Einschätzung zur Art und Dauer der Verhaltenstherapie für Ihre Katze zu geben.

2. Therapieplan:

Nach dem Hausbesuch werte ich Ihre Angaben aus und erstelle innerhalb einer Woche einen schriftlichen Therapieplan. Dieser Plan enthält die passenden Therapiemethoden für Sie und Ihre Katze und kann zusätzlich eine individuelle Bachblütenempfehlung enthalten.

Loading...

3. Umsetzung:

Hier sind Sie gefragt – nur durch aktive Beteiligung und konsequenten Einsatz des Katzenbesitzers kann die Verhaltenstherapie zum Erfolg führen.

4. Kontaktieren Sie mich!

Bei Fragen zum Therapieplan, Schwierigkeiten bei der Umsetzung oder auch bei Misserfolg trotz konsequenter Durchführung der Therapiemaßnahmen, kontaktieren Sie mich bitte! Diese Begleitung meinerseits in den Wochen nach dem Hausbesuch ist wichtig, um einen idealen Therapieverlauf zu gewährleisten.

5. Wichtig:

Einige Verhaltensauffälligkeiten von Katzen können aufgrund von Erkrankungen auftreten. Deshalb werde ich Sie und Ihre Katze bei vielen Problemverhalten zum Tierarzt schicken, um Krankheiten auszuschließen. Gern berate ich Sie während des Hausbesuches darüber, welche tierärztlichen Untersuchungen bei Ihrer Katze sinnvoll sein können.

Rechtlicher Hinweis:

Bachblüten sowie die Homöopathie sind Verfahren der alternativen Medizin, die weder wissenschaftlich noch schulmedizinisch anerkannt sind.

Bitte beachten Sie, dass ich weder Heilversprechen noch Erfolgsgarantien geben kann und darf.

Verhaltensberatung Katze Mainz Wiesbaden